Inhalt   Impressum

Home Nach oben Arbeitsergebnisse

   

Rocco

"Rocco"

TH Bocholt

L/R

 * 15.August 2005

             Er ist ein Tierheimhund, es war Liebe auf den ersten Blick!!!!

Rocco ist mit 9 Monaten abgegeben worden, weil er an der Leine zog. Als wenn Leinenführigkeit ein Grund ist, einen Hund abzugeben.

Vom Tierarzt, der ihn gechipt hat, habe ich erfahren, dass Rocco's Vorbesitzer sehr jung waren. Es machte den Eindruck, sie seien überfordert gewesen.

Vom Tierheim erfuhren wir, dass er lange alleine zu Hause war. Aus Mitleid sind die Großeltern mit ihm spazieren gegangen. Sie haben auch angeregt, ihn ins Tierheim abzugeben.

Da saßen nun 30kg geballte Kraft, aber zu meinem Glück nur 2 Wochen.

Als wir das erste mal mit ihm durch den Bocholter Stadtwald spazieren gingen, hat er uns gezeigt wo es denn so lang geht.

 

Nach etlichem hin und her laufen und konsequenter Erziehung haben wir den liebsten Hund der Welt. Die Anlagen waren ja da. Siehe oben, das war noch im Tierheim.

Er wurde auch kastriert.

Rocco ist meine Liebe und mein Leben.

Mit Rocco machen wir das Dummytraining und besuchen diverse Workingtest an denen Rocco ohne VDH/FCI Papiere teilnehmen kann.

Rocco mit 11 Monaten

Er ist eben mein Hund

Er ist mein drittes Auge, das über die Wolken blickt,
mein drittes Ohr, das über die Winde lauscht.
Er ist der Teil von mir, der sich bis zum Meer erstreckt.
Wie er sich an meine Beine lehnt,
beim leisesten Lächeln mit dem Schwanz wedelt,
seinen Schmerz zeigt, wenn ich ohne ihn ausgehe,
all das sagt mir tausendmal,
dass ich der einzige Grund seines Daseins bin.

Habe ich Unrecht, verzeiht er mir mit Wonne.
Bin ich wütend, bringt er mich zu lachen.
Bin ich glücklich, wird er vor Freude fast verrückt.
Mache ich mich zu Narren, sieht er darüber hinweg.
Gelingt mir etwas, lobt er mich.

Ohne ihn bin ich ein Mensch unter vielen.
Mit ihm bin ich stark.
Er ist die Treue selbst.
Er lehrt mich die Bedeutung der Hingabe.
Durch ihn erfahre ich seelischen Trost und inneren Frieden.

Er ist eben mein Hund

Er ist mein drittes Auge, das über die Wolken blickt,
mein drittes Ohr, das über die Winde lauscht.
Er ist der Teil von mir, der sich bis zum Meer erstreckt.
Wie er sich an meine Beine lehnt,
beim leisesten Lächeln mit dem Schwanz wedelt,
seinen Schmerz zeigt, wenn ich ohne ihn ausgehe,
all das sagt mir tausendmal,
daß ich der einzige Grund seines Daseins bin.

Habe ich Unrecht, verzeiht er mir mit Wonne.
Bin ich wütend, bringt er mich zu lachen.
Bin ich glücklich, wird er vor Freude fast verrückt.
Mache ich mich zu Narren, sieht er darüber hinweg.
Gelingt mir etwas, lobt er mich.

Ohne ihn bin ich ein Mensch unter vielen.
Mit ihm bin ich stark.
Er ist die Treue selbst.
Er lehrt mich die Bedeutung der Hingabe.
Durch ihn erfahre ich seelischen Trost und inneren Frieden.

Er lehrt mich verstehen, wo vorher meine Ignoranz war.
Sein Kopf auf meinem Knie heilt meine menschlichen Schmerzen.
Seine Gegenwart schützt mich
vor Dunkelheit und Unbekanntem.
Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer,
denn ich könnte ihn ja brauchen.
Und ich brauche ihn - wie schon immer.

Er ist eben mein Hund.

(Aus dem Englischen /Originaltitel: "He's my dog"; Verfasser: Gene Hill)

In Liebe und Dankbarkeit an meine Dampfwalze Rocco. 
Er gibt mir jeden Tag ein kleines bisschen Glück.


 

Rocco auf dem Wildseminar, 24.02.2008, Foto von JU 

Rocco im PopArt
Bearbeitet von Miriam Kirchner "Webdisign"

 

Mehr Fotos gibt es im Fotoalbum ;-)

 

 

 

Mitglied im:

 

Home ] Nach oben ] News ] Die Menschen ] Der Retriever ] Die Dummyarbeit ] Fotoalbum ] Gedichte ] Spiele ] Links ] Gästebuch ]                 


 Stand: 21.03.2011 /  Webdesign: S. Pappenheim /  © Rocco & Co 2007