Inhalt   Impressum

Home Nach oben

   

Die Jagd

Was hat der Labrador Retriever mit der Jagd zu tun?

Der Labrador ist ein Jagdhund für die Arbeit nach dem Schuss. 

Das bedeutet, dass er im größten Jagdtrubel bsp. einer Treibjagd, während des lauten Treibens und des Erlegens von Wild ruhig und gelassen neben seinem Jäger warten muß, bis er endlich mit seiner speziellen Jagdaufgabe, nämlich dem Einsammeln des erlegten Wildes zu Lande und aus dem Wasser beginnen darf. Und auch jetzt darf er nicht einfach losstürmen und seinem angeborenen Apportierwillen folgen, sondern soll sich  jederzeit lenkbar zeigen um auch Wild aus ungewöhnlichen Fallstellen schnell und sicher zu bergen. Während der gesamten Arbeit  sollte er lenkbar und kontrollierbar bleiben und unverzüglich auf einmaliges Kommando stoppen und ruhig verharren um z.B. dem Jäger einen sichereren Nachschuss auf krank geschossenes Wild zu ermöglichen.

Jagd unter Wickipedia: de.wikipedia.org

 

Taubenjagd 17.Juli 2010


Der Jäger und sein Hund haben nicht immer die gleichen Gedanken.
(Horst Dahm)

 

Ein Förster beschließt, den Wald völlig umzukrempeln. Er führt Toiletten für die Tiere ein. Jedoch erwischt er eines Tages einen Hasen, der sein Geschäft im Gebüsch erledigt. Er bedroht ihn mit seiner Flinte und meint: "Na, wieso gehst Du nicht auf die Toilette wie alle anderen? Dir werd' ich es schon austreiben!"
Da sagt der Hase verängstigt: "Ich gehe ja auch normal dorthin, nur wollte ich dem Bären nicht wieder begegnen!"
Förster: "Warum?"
Da meint der Hase: "Gestern stellte ich mich in die Schlange. Ich war schon dran, als plötzlich ein großer Bär hinter mir stand. Er drängte mich zur Seite und fragte, ob ich fusseln würde. Ich verneinte und da... da hat er sich mit mir den Hintern abgewischt!"

 

Bringleistungsprüfung

Bringen von Federwild

Stöbern

 

13.11.2010
Picking up in Belgien

 

 

 

Mitglied im:

 

Home ] Nach oben ] News ] Die Hunde ] Der Retriever ] Die Dummyarbeit ] Fotoalbum ] Gedichte ] Spiele ] Links ] Gästebuch ]                 


 Stand: 21.03.2011 /  Webdesign: S. Pappenheim /  © Rocco & Co 2007